Migräne und Homöopathie – Erfolg versprechend oder Zeitverschwendung?